Damit Sie den Wald vor lauter Bäumen sehen
Willkommen
Unternehmen
Dienstleistungen
Referenzen
Rund ums Holz
Holzarten
Kontakt

 
Benutzer

Passwort



Passwort vergessen?


  Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Deshalb haben wir Ihnen hier ein paar Fakten rund um Holz zusammengestellt, die Ihnen diesen aussergewöhnlichen Rohstoff der Natur ein wenig näher bringen.

Der Wald
Naturbelassene Wälder nennt man Urwald oder Primärwald. Alles Holz, das wir hier verarbeiten, stammt aber aus einem Forst – einem bewirtschafteten Wald. Beim Wald handelt es sich um ein komplexes Ökosystem und um den wichtigsten Beeinflusser des globalen Klimas nach den Ozeanen. Er produziert nämlich nicht nur Sauerstoff, sondern sorgt durch seine Speicherfähigkeit auch für eine langfristige Bindung von Kohlendioxid aus der Atmosphäre. Die tropischen Regenwälder rund um den Äquator und die borealen – also dem nördlichen Klima Europas, Asiens und Amerikas zugeordneten – Wälder bilden die ausgedehntesten zusammenhängenden Waldgebiete der Erde.


Das Holz
So wird Holz botanisch definiert: Holz ist das sekundäre Xylem – also das Leitgewebe für Wasser und anorganische Salze –, das vom Kambium der Samenpflanze erzeugt wird. Beim Kambium wiederum handelt es sich um das Bildungsgewebe, das zwischen der Rinde und dem Holz liegt. Ein weiteres Merkmal von Holz ist die Einlagerung von Lignin in der Zellwand. Holz ist ein unglaublich vielseitiger und vor allem nachwachsender Rohstoff und damit eines der wichtigsten Pflanzenprodukte überhaupt.